TRAUMA-THERAPIE

KENIA

OKOA SASA ("Help Now") ist eine NGO, die 2007 von Grace Odembo in Mombasa ge­gründet wur­de. 2013 er­öffnete sie ein Schutz­haus für sexuell miss­brauchte Kinder und minder­jährige Müt­ter.

Laut UNICEF befinden sich 10 bis 15.000 Kinder in und um Mom­basa in der Pro­stitution. Die zu­neh­men­de Verelen­dung zwingt Eltern dazu, ihre Kinder zu ver­kaufen. Die Kinderpro­stitution ist ein di­rektes Abbild der wachsen­den Not.

Im dem 2018 von uns ge­meinsam mit SOLWODI Deutsch­land e.V. ge­för­der­ten Projekt sollen 15 Mäd­chen aus der Zwangs­prostitution befreit und re­habi­litiert wer­den. Dies beinhaltet die Auf­nahme Minder­jähriger in das Schutzhaus, eine dreimona­tige Psy­cho­the­ra­pie mit an­schließendem Kom­petenz-Training und Gruppen­therapie.Dabei nutzt OKO SASA den Selbst­hilfe­gruppen­ansatz. In gemein­samen Sitzun­gen und Trainings wach­sen die Mäd­chen zusam­men und profi­tieren von­einander. So­bald sie (nach 8 bis 10 Mo­na­ten) stabil genug sind, werden sie bei der Exis­tenz­grün­dung an­geleitet oder an Schulen ver­mittelt.

1/13

© 2019 Stiftung Oliver Herbrich Kinderfonds