BRILLEN MANUFAKTUR MALAWI

Ein-Dollar-Brillewidmet sich seit 2012 der Versorgung entlegener Regionen mit günstigen und haltbaren Brillen. Hierfür wurde ein Brillengestell aus Federstahl entwickelt, das sich vor Ort mit einer Biegemaschine ohne Strom herstellen lässt.

 

Nach einem Sehtest werden die Brillen mit vorgefertigten Gläsern für wenige Dollar abgegeben. Menschen sollen nicht länger von Bildung oder Arbeit ausgeschlossen sein, nur weil sie nicht ausreichend sehen können.

 

Ein willkommener Zusatznutzen ist der Beruf des selbständigen, mobilen Ein-Dollar-Brillen-Optikers, der von der Brillenmanufaktur und Versorgung der Landbevölkerung lebt. Die Stiftung fördert 2014 diese Ausbildung für sechs Jugendliche in Salima, Malawi, einem der ärmsten Länder Afrikas.

 

Nach dem Erfolg dieses Pilotprojekts steigt 2016 die Else Kröner Fresenius Stiftung ein und dehnt das Projekt auf ganz Malawi aus.

1/9

© 2019 Stiftung Oliver Herbrich Kinderfonds