KINDERDORF THAILAND

Gemeinsam mit der italienischen Hilfsorganisation Amurt onlus leisten wir 2013 ausnahmsweise die Schlussfinanzierung für ein Bauprojekt, das sonst gescheitert wäre:

 

Im Grenzgebiet von Thailand und Myanmar hat die Italienerin Donata Dolci seit 1991 das Kinderdorf Baan Unrak aufgebaut, wo 140 Jungen und Mädchen aus der Urwaldregion betreut werden. Sie haben keine Familien mehr oder wurden aus ihnen verstoßen. Als Zwangsarbeiter und burmesische Flüchtlinge sind sie rechtlos.

 

Im Kinderdorf soll zwischen dem Jungen- und Mädchen-Schlaftrakt eine Mensa für die Mahlzeiten gebaut werden, die vor Monsunregen schützt, aber auch als Versammlungsstätte, Theaterbühne oder Therapieraum dient.

 

Der Bau ist in offener Bauweise ohne Seitenwände ausgeführt, da viele der betreuten (und teils traumatisierten) Kinder aus dem Urwald stammen und geschlossene Räume nicht gewohnt sind.

1/7

© 2019 Stiftung Oliver Herbrich Kinderfonds